Eine Bowlinglegende wurde 70

Von | 7. März 2017 | 5 Kommentare | WBU Aktuell | Tags: , ,

Aus Düsseldorf erreichte uns ein Bericht von Jochen Diekhoff, den wir an dieser Stelle natürlich gerne veröffentlichen wollen.

 

Eine Bowlinglegende wurde 70

Thomas Przerwa, Ehrenpräsident des BV Düsseldorf, feierte sein Jubiläum.

Thomas – genannt Tom – begann 1964 mit dem Bowlingsport. Schon im Folgejahr wurde er Deutscher Jugendmeister und gewann damit die erste Medaille für Düsseldorf. Ebenfalls 1965 gründete er eine Bowlingschule für jugendliche Anfänger. Am ersten Abend war nur sein späterer Nachfolger im Amt des Vorsitzenden, Jochen Diekhoff, vor Ort. Doch dann wuchs die Gruppe auf über 30 Jugendliche an und im Jahr 1966 gründete Tom den Bowling Sport Klub (BSK) als reinen Jugendklub.

1968 wurde Przerwa Deutscher Vizemeister hinter dem damals überragenden Fritz Blum aus Mannheim.

Ende der 60er Jahre zerfiel der Jugendklub wegen Berufsausbildungen, Wehrdienst oder Umzug, Przerwa aber ließ sich nicht entmutigen und gründete mit 5 Freunden aus der alten BSK-Zeit den bis heute bestehenden Spitzenklub Lokomotive Stockum im Jahr 1973. Der damals im Westen sehr ungewöhnliche Name ging auf ein damaliges Gastspiel von Lokomotive Leipzig bei unserer Fortuna zurück, musst aber in Zeiten des Kalten Krieges erst beim Verband durchgesetzt werden.

Seine wichtigste Leistung vollbrachte Tom Przerwa 1975, als er gegen viele Widerstände die damals bestehenden drei Vereine in Düsseldorf zur Fusion führte. Der bis heute bestehende BV Düsseldorf 1963 e.V. ist einer der größten und erfolgreichsten Vereine Deutschlands.

In den 80er Jahren spielte Tom erfolgreich fast 10 Jahre lang in der Bundesliga. Im Team und anderen Konkurrenzen wurde er mehrfach Westdeutscher Meister.

In den ersten 6 Jahren des Vereins war er der Vorsitzende und souveräner Leiter des Bowlingsports in Düsseldorf. In diese Zeit fiel auch sein zweites, ebenso großes Verdienst. Zusammen mit seinem damaligen 2. Vorsitzenden, Rainer Damberg, schaffte er es, in vielen Gesprächen mit der Stadt Düsseldorf den Bau des Bowling-Sportzentrums in Benrath zu ermöglichen, das bis heute als Landes-Leistungs-Stützpunkt Spitzen- und Breitensport möglich macht.

Als sein Nachfolger, Jochen Diekhoff, sein Amt aus beruflichen Gründen aufgeben musste, trat Przerwa wie selbstverständlich wieder in Amt und Würden und versah sein Amt für weitere 20 Jahre!

2015 gab er sein Amt endgültig im erneuten Wechselspiel mit Jochen Diekhoff ab. Dieser ernannte ihn wegen seiner beschriebenen großen Verdienste zum Ehrenvorsitzenden des BV Düsseldorf.

Thomas Przerwa nimmt bis heute als Gast an allen Vorstandssitzungen teil, und der Verein hofft auf noch viele Jahre dieses tollen Engagements.

 

 

 

 

5 Kommentare

  1. christian seelhöfer (3 years ago)

    Sehr schön…….typisch Ha-We…….

    Ne,eben nicht.Bei den „Seilschaften“ geht das nicht,zu denen du,nur zur Info,
    auch nicht gehörst.(Vieleicht jetzt doch noch schnell aufgrund meiner Mails)

    @Spielerisch warst Du bei uns leider nur „Mittelmaß“ wie ich,

    ne da liegst du falsch.Du warst immer und wirst immer ein mehr als unterdurchschnittlicher Spieler sein.Auch dein Gelabere was du alles damals warst bei uns und wo du überall mit gespielt hast.Völliger Nonsens,du hast nirgendswo und hättest auch nirgendswo bei uns mit gespielt. Vielleicht einmal aus der Not heraus weil alle krank waren und kein Anderer zu finden war.Du hast einfach nicht die Spielanlage, außer für komplett abgefackelten Bahnen,da bist du der König.

    Tja,wir warten ab……….soweit ich das sehe hat Lok wieder „eingekauft“
    sonst wären Sie evtl. auch in den Abstiegskampf gerutscht……das kann jeder der Geld/Vergünstigungen ins Spiel bringt.

    @und Du schimpfst von dort aus

    Klar,es können ja ein paar Düsseldorfer nicht aufhören, obwohl ich weg bin.

    170 schnitt…..glaube da liegst du wieder mal falsch,obwohl…,es lag an euch einen zu motivieren mit meiner Erfahrung.So sehe ich Bowling nur als Spaß/Entspannung.Sich einsetzen…? wenn man sofort hört z.B. in der ersten Mannschaft hat der Sportwart nichts zu sagen,ähnlich bei der Lok,es bestimmt dort nur einer?
    Beispiel mal nicht von meiner Person: Kurt Michel was ist an dem so schwierig?
    Gar nichts,er stört auch keine Harmonie einer Mannschaft, mehr oder weniger wie andere.Stattdessen nimmt man 150-160Schnitt Spieler hoch,weil die ja Menschlich so toll sind….SCHWACHSINN…..Ihr seid nur Erster geworden,nicht weil Ihr so toll wart,sondern die Bahnen eurem Spielsystem sehr sehr entgegen kamen,sprich “ furz trocken „.Ein Arm hinter dem Ball war fast schon ein großer Fehler….und was macht Ihr?,wenn ich das richtig gehört habe und das stimmt,Ihr verarscht den besten Spieler von euch wegen Kinderkacke,der dann wiederum verständlicherweise sagt Er spielt nicht mehr bei den Aufstiegsspielen.Ich hoffe fast schon das Er Standhält mit seiner Absage und die Aufstiegsspiele auf Bundesliganiveau stattfindet,dann werdet Ihr mit euren maximal 3 tauglichen Spielern sang und klanglos untergehen,geschweige denn die Bundesliga halten wenn es doch klappt.

    Ich meinte nicht Tom,eher den jetzigen Posten-Jäger WBU Seniorensportwart, der gleichzeitig auch noch als 2 Vereinsvorsitzender und Vereinssportwart „gewählt“ wurde.

    Wo seid Ihr denn in dem Verein?

    Darüber solltest du dir/Ihr mal Gedanken machen……..Warum spielte wohl Lou länger Zeit nicht mehr?

    Auf Anhieb fällt mir kein Vorstand ein wo eine Person mehrere Ämter bestreitet.

    Natürlich Spaß wünsche ich dir/euch……..Have a big Happy Day…Aber Ihr werdet feststellen…..Nur mit Spaß alleine geht es auch nicht…..der Mix macht es…..Bowling ist auch ein Konzentrationssport, zu mindestens in den höheren Ligen.
    But you see only Happy Clown was not all.
    If you mix mix,that was better…..Bowling was also a Konzenträischen Sport not only Clown Clown in the bigger Ligs

    At least I give it a try ! – ( All of the above is my personal point of view ! )

  2. Ha-We (3 years ago)

    Aber Christian, …

    Du warst doch lange Zeit Mitglied im BV Düsseldorf…
    Du hättest doch selber etwas ändern und dagegen steuern können !
    Stattdessen zitierst Du hier einen „vorherigen Sportwart“… ?

    Als dieser gewählt wurde, hättest Du dich doch an seiner Statt
    wählen lassen und über Jahre hinweg einsetzen und alles besser
    machen können. Haste aber nich´ ! Veränderungen fangen im Kopf an
    und nicht durch Vereinswechsel !

    Spielerisch warst Du bei uns leider nur „Mittelmaß“ wie ich, sonst hättest
    Du sicherlich einen dieser „Söldner“ ersetzen dürfen und wir wären dann
    einen davon losgeworden. Schade, ich bin auch kein Freund von „Söldnern“ !

    Stattdessen spielst du den Wandervogel und man findet dich woanders
    und Du schimpfst von dort aus. Aber wen meinst Du nur ? Unsere Damen
    sind doch Top, 1. und 2. BL. ! Die Lok ist 2. BL. Unsere Jugend hat einen
    EM-Teilnehmer 2017 hervorgebracht und der Benrather BC ist einen langen
    Weg gegangen, den Du nicht mitgehen wolltest ( oder konntest ) …

    Der Christian ist aber definitiv kein „Söldner“, liebe Sportkameraden,
    denn niemand zahlt ihm Geld für seine 170er Spiele ! Das war dann damals
    auch der Moment, in dem Tom sich mehr um sein/das Amt als um die Spiele
    gekümmert hat, damit andere den Weg frei haben, Gebt Chris auch ein Amt !

    Sodele, „Das ewige Mittelmaß Ha-We“ spielt jetzt BL-Aufstiegsrunde !
    Söldnerfrei und Spaß dabei ! – “ I make Düsseldorf great again ! “ ;-)
    At least I give it a try ! – ( All of the above is my personal point of view ! )

    • christian seelhöfer (3 years ago)

      Hallo HaWe

      Gut das so Leute/Spieler wie ich ja keine Ahnung haben…:-)

      Ihr fackelt ja die Bahn bei den Aufstiegsspielen regelrecht ab,Wahnsinn.

      Besonders du glänzt ja mit phänomenalem Bowling….;-) :-)

      Aber ist ja egal, Hauptsache Ihr habt Spaß……..:-) :-) :-)

      Hoffe es hat euch nicht soviel Geld gekostet extra nach Berlin zu fahren.

      Wäre hier natürlich günstiger gewesen nur Spaß zu haben.

      Tretet ruhig weiter so Spieler wie mich in den „Hintern“, haben ja alle keine Ahnung….:-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

      • christian seelhöfer (3 years ago)

        PS.
        Entschuldigung,ich war wohl etwas zu heftig…..

        Ihr werdet die fehlenden ca. 600 Holz morgen spielend über den Spaß
        reinholen…….:-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

        Ich wünsche euch dafür trotzdem gut Holz.

  3. christian seelhöfer (3 years ago)

    Herzlichen Glückwunsch,

    tolle Leistung sich so über Jahre hinweg einzusetzen.

    Allerdings ist für mich persönlich Düsseldorf mittlerweile Meilenweit von den vergangenen Zeiten entfernt.

    Sportlich wie Menschlich……..wie sagte der vorherige Sportwart noch zu mir:
    alle „Fremden“ sind sogenannte Söldner und gehören quasi nicht dabei und genauso ist es auch und wenn sich das nicht bald ändert wird der große Club Düsseldorf zum Mittelmaß abgleiten…..

    Ist natürlich wie bei Kommentaren üblich meine eigene persönliche Meinung und muß ja nicht stimmen oder soll irgendeine Unterstellung sein….

Kommentare