Corona Update Liga 2022

Corona Update Liga 2022

Liebe Freunde des Bowlingsports

Bitte beachten, das im Elite Bowling zusätzlich zum Boostern ein Test erforderlich ist.

Hier nochmals ein paar Neuerungen zur Coronaregelung.

Quelle, LSB NRW

Wann gilt man in NRW als geboostert

3. Sport drinnen: 2G+

Für Sport in Innenräumen gilt ausnahmslos 2G+. Aber:

Folgende Personen sind von der Testpflicht ausgenommen:

Personen mit Auffrischungsimpfung (Als Auffrischungsimpfung gelten immer drei Impfungen gilt auch für Geimpfte mit Johnson & Johnson – sie benötigen 2 weitere Impfungen))

  • Personen, die vollständig geimpft sind (wenn die 2. Impfung mehr als 14 und weniger als 90 Tage zurückliegt
  • Personen, die im Besitz eines Genesenennachweises sind und über einen positiven PCR-Test verfügen, der mehr als 27 und weniger als 90 Tage zurückliegt
  • Genesene (Nachweis über positiven PCR-Nachweis), die min. eine zusätzliche Impfung haben.

Die jetzigen Regelungen erlauben beim Sport drinnen mehr Personen den Zugang in die Sportstätte ohne zusätzlichen Test, machen es jedoch für diejenigen, die diesen Zugang zu regeln haben, nicht einfacher. Eine Übersicht zu den Regeln, wann in Sportvereinen bei 2Gplus die zusätzliche Testpflicht entfällt, steht Ihnen daher zum Download zur Verfügung:
Übersicht Wegfall Testpflicht

Sportvereine können beaufsichtigte Selbsttests („Vor-Ort-Testung“) durchführen, die für das nachfolgende Sportangebot gültig sind. Siehe hierzu „Hygiene- und Infektionsschutzregeln zur Corona-Schutzverordnung NRW“.

Für Teilnehmer an Training und Wettkampfsport in offiziellen Ligen des organisierten Sports (inkl. aller Kaderathleten an Stützpunkten), die (Achtung neu!) über eine erste Impfung verfügen, gilt übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) als Nachweis. Für Profisportler gilt aufgrund des Schutzes der Berufsausübung weiterhin die alte Regel (also auch ohne erste Impfung), bis eine neue bundesgesetzliche Regelung für Beschäftigte vorliegt.

Für begleitende Eltern (Kind bringen, abholen, zuschauen) gilt 2G, in Hallenbädern 2G+.

Für Übungsleiter und Trainer bei Vereinsangeboten ist auf und in allen Sportstätten, auch in öffentlichen Hallenbädern, §4 (4) der Corona-Schutzverordnung anwendbar, das heißt, für sie gilt 3G. Nicht immunisierte Übungsleiter und Trainer müssen während der gesamten Dauer ihrer Tätigkeit eine medizinische Maske tragen.

 

 

 

4 Kommentare

  1. Hallo zusammen,

    ich schließe mich dem Oliver und dem Ivo an. Ich würde eine Testpflicht für die Spieltage ausdrücklich begrüßen. Wenn wir schon eine Liga in der aktuellen Corona-Situation durchführen müssen, dann sollten wir mehr Sicherheit für alle hier reinbringen.

    Ich bitte darum, kurzfristig über eine entsprechende Regelung in den Durchführungsbestimmungen zu entscheiden.

    Sportliche Grüße,
    Florian Hörmann (PSV Oberhausen)

    Florian Hörmann
  2. Hallo ,
    kann man nicht einfach sagen das alle noch einen zusätzlich einen negativen Test benötigen. Dann hat man wenigstens das Maximum an Sicherheit herausgeholt. Wir hätten kein Problem damit.

    Oliver Lücking
    1. Das wäre sicher die einfachste und beste Lösung. Doch schon die Einhaltung der bestehenden Regelung gibt es scheinbar sehr große Probleme.
      Doch ich denke, es kann ja jede/r Spieler/in freiwillig und zur eigenen Sicherheit sich testen lassen.
      Vielleicht werden wir diese Möglichkeit noch einmal in Erwägung ziehen. Dann ist es, wie Du schon sagst für alle gleich.
      Hansjörg Babucke
      Vorsitzender

      1. Hier geht es aber nicht um den Test zur eigenen Sicherheit. Meine Mannschaft hat sich vorher komplett testen lassen. Und nach dem Start erfahren wir, dass ein Spieler einer anderen Mannschaft positiv ist. (Kann sein dass er auch getestet war, weiß ich nicht.) Ein Test schützt andere, daher ist es nicht meine Entscheidung. Ich bin besser geschützt wenn andere sich testen lassen.

        Ich lasse mich nun täglich testen, nach diesem Kontakt. Ich gehe nicht zum Vereinstraining weil der Test ja noch negativ sein könnte obwohl ich es schon habe. Ich treffe mich nicht mit Freunden, aus dem gleichen Grund.

        Wenn die Kontrolle strengerer Regeln mehr Zeit oder Hilfe braucht, findet sich sicher eine Lösung. Die Gesundheit der Spieler geht doch vor.

        Wir hatten das doch bei der Clubvertreterbesprechung besprochen. Nach langem hin und her kam die Idee auf: es lassen sich immer alle vorher testen. Keiner hat ein Argument dagegen gebracht. Klang wie eine beschlossene Sache. Doch es wurde nicht in die Durchführungsbestimmungen aufgenommen und ein paar Tage später steht auf der WBU Homepage dass Booster automatisch als 2G+ zählt also keine Tests gebraucht werden …

        Bitte nehmt eine Testpflicht für alle in die Durchführungsbestimmungen auf und erinnert an die Hygieneregeln: Kein Abklatschen, kein rumbrüllen, Maske tragen wenn man nicht auf der Bahn ist, Ersatzspieler & Co weg von der Bahn, …

        Ivo Hedtke

Schreibe einen Kommentar zu Oliver Lücking Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman