Landesmeisterschaften Jugend Doppel in Recklinghausen

Von | 2. März 2019 | 13 Kommentare | Ergebnisse, Jugend, Westdeutsche Meisterschaften | Tags: , , ,

Hier schon mal die Ergebnisse der Vorrunden unserer Jugend A

LM Doppel Jugend – männlich A 2019 Vorrunde

LM Doppel Jugend – weiblich A 2019 Vorrunde

die Ergebnisse der 1.Vorrunde Jugend B

LM Doppel Jugend – weiblich B 2019 Vorrunde

LM Doppel Jugend – männlich B 2019 Vorrunde

13 Kommentare

  1. Michael Koch (2 months ago)

    Guten Morgen,

    Ich glaube die ganze „Aufregung“ um das Ölbild rührt ganz einfach daher, dass man ein Ölbild einer deutschen Meisterschaft gewählt hat, welches speziell dafür vorgesehen war, in dem Fall München ( anderer Belag, andere Maschine usw.) Somit war zu erwarten, dass dieses Ölbild nicht wirklich gut in Recklinghausen funktionieren wird um das mal vorsichtig zu formulieren. Man hätte hier sicherlich andere auch anspruchsvolle aber einfach passendere Ölbilder wählen können ( Wie z.B. ein paar Wochen vorher bei der Mixed auf der gleichen Anlage). Es hätte sich sicherlich keiner der Jugendlicher oder Verantwortlichen beschwert, hätte man das Ölbild nach dem ersten Wettkampf noch einmal geändert. Aber naja Wettkämpfe sind gespielt, Meister sind gekürt, bleibt zu hoffen, dass es nächstes Jahr vielleicht bedacht wird.

  2. Daniela Dudzik (2 months ago)

    Ich kann Jürgens Aussage sehrwohl verstehen,wenn man bedenkt das zb mein Ligaleiter mir ca eine Stunde nachdem ich vom Spieltag Zuhause angekommen bin,schreibt das nun die Ligaergebnisse drin stehen.Dann stellt man sich schon die Frage warum so ein einfacher Ligaleiter so fix ist während die Ehrenamtlichen aus höheren Posten länger brauchen.Und was die Diskussion ums Ölbild angeht,sehen wir es positiv da dieses diese Saison schon zum dritten mal von der WBU in den Jugendwettbewerben aufgelegten wurde, sind alle guten Dinge nun abgearbeitet.Man hätte einfallsreicher sein können,wollte man aber nicht Punkt.Also ganz ehrlich ich verstehe die ganze Diskussion hier nicht.Es ist wie es ist und Erfahrung lehrt einen das es gar nichts bringt Kritik zu äußern,ausser das man beleidigt oder ausgegrenzt wird.Also immer Chillig bleiben,ich rede ja auch nicht mehr sondern hab Anfang der Saison gehandelt und auch kommende Saison werden meine Mädels wieder nur für den Verein spielen und an keinen Kaderlehrgang seitens der WBU teilnehmen.Ich hab nämlich ganz einfach keine Lust mehr mich unnötig aufzuregen.Von daher alles super,immer weiter so *daumenhoch*

  3. dennis schouten (2 months ago)

    An „jürgen“,
    so ein Kommentar ist eine bodenlose Frechheit und kann ich mir nur Restalkohol vom Karneval erklären ! Die Arbeit die hier von den Freiwilligen geleistet wird hat jeden Respekt verdient und nicht solche Aussagen zwei Tage nach beendigung des Wettkampfes.
    Dennis Schouten

    • Florian Hörmann (2 months ago)

      Hallo Dennis,

      ich schließe mich deinen Ausführungen an. Aber leider scheint das ja mittlerweile normal zu sein :(

      Ich war in diesem Jahr das erste Mal seit über 12 Jahren auf einem WBU Verbandstag. Es war für mich sehr erschreckend wie respektlos teilweise mit den Vorstandsmitgliedern der WBU umgegangen und welche Aggressivität bereits zu Beginn von einigen sogenannten „Vereinsvertretern“ an den Tag gelegt wurde. Respektvoller Umgang sieht anders aus. Kritik finde ich richtig, solange sie sachlich und konstruktiv ist.

      Ich für meinen Teil habe großen Respekt vor jedem Ehrenamtler und danke den Verantwortlichen der WBU für Ihren tollen Einsatz und der Förderung unseres geliebten Hobbys :)

      Ich weiß, es ging hier eigentlich um ein anderes Thema, aber ich denke sowas kann auch mal gesagt werden ;-)

      Gut Holz und sportliche Grüße,
      Florian Hörmann
      Abteilungsvorsitzender
      PSV Oberhausen Abteilung Bowling

  4. Jürgen (2 months ago)

    Hallo,
    es ist bereits Dienstag und immer noch keine Ergebnisse da. Wenn man es jedes mal angeblich nicht schafft, weil man noch „anderes“ zu tuen hat. Dann sollte man sich ernsthaft mal gedanken machen, ob man noch richtig ist in dem Ehrenamt.

  5. Timo Deichsel (2 months ago)

    Anspruchsvolle Bahnen hin oder her, ich finde man sollte trotzdem nicht vergessen, dass es sich um eine Jugendveranstaltung handelt.
    Außerdem gibt es sicherlich auch noch andere anspruchsvolle Ölbilder, also sehe ich wenig Sinn darin bei allen drei Jugendveranstaltungen das selbe Ölbild aufzulegen.

  6. Ireen Koch (2 months ago)

    Hallöchen,
    Gibt’s die Ergebnisse von gestern auch noch? Bei den aktiven funktioniert das ja immer super aber bei der Jugend leider nicht

  7. Jan Ahlers (2 months ago)

    Die männliche A-Jugend duelliert sich also auf einem Schnitt von 173 um den Titel. Das sind gut 25 bis 30 Pins unter dem, was bei den besten Jungs in der Jahresrangliste steht. Und nein, die spielen echt nicht nur auf Houseshots.

    Vielleicht sollte man darüber nachdenken, ob die Bedingungen der Altersklasse wirklich angemessen sind. Ob das gleiche Pattern des Einzelwettkamps zweimal noch dazu auf der gleichen Halle gespielt werden muss. Ob es 39 Fuß mit Ratio 2,irgendwas sein müssen, obgleich längst nicht jeder Teilnehmer weiß, wie ein solches Ölbild kontrolliert bespielt werden muss, ohne dass eine Schmiererei sondergleichen entsteht. Gerade in Recklinghausen wissen wir dank zahlreicher Wettbewerbe doch von ausreichend vielen Ölpattern, dass sie besser, konstanter zu spielen sind.

    Ich sehe nicht ein 200er-Spiel in der Serie vom Samstagnachmittag. So schlecht sind die meisten Jungs aber nicht. Spaß machen kann ein Wettkampf unter solchen Bedingungen kaum, dabei sollte das in der Altersklasse immer noch im Vordergrund stehen. Sonst werden die Teilnehmerzahlen wohl oder übel weiter sinken, und das kann doch auch keiner wollen.

    • Uwe Korte (2 months ago)

      Es geht doch bei einem Wettbewerb darum besser zu sein als sein Gegner;ob das jetzt mit einen 170 Schnitt oder 200 Schnitt ist, ist doch eigentlich egal.

      • Peter Neumann (2 months ago)

        Also grundsätzlich ist es natürlich richtig….Allerdings ist das ja eine Grundsatzdiskussion im Bowlingsport. Über zu viele und zu starke Ballvariationen hin zu schweigen Ölungen, die beherrscht werden sollten. Dazu gehört eine Menge intensives und abgeleiteten Training. Die Industrie befeuert natürlich diese Wege…
        Bei jedem Wettbewerb sollen sich die Verantwortlichen über die jeweilige Zielrichtung klar sein und diesen dann so ausrichten Mehr Sport und/oder mehr Spass….Das ist eine spannende Frage. Jeder gewinnt wahrscheinlich lieber mit 220:219 als 149:148….;-)
        Wir müssen hier den Verantwortlichen vertrauen….

        • Peter Neumann (2 months ago)

          Schwierigen Ölungen und angeleitetes Training…

        • Uwe Korte (2 months ago)

          Genau das ist ja unser Problem.

          • Uwe Korte (2 months ago)

            Mein Kommentar bezieht,sichdarauf das es für die meisten wichtiger ist einen hohe Schnitt zu spielen und die Platzierung zu Nebensache wird lieber 200 spielen und letzter werden wie mit 170 eine gute Platzierung zu ereichen

Kommentare