Bericht: Landesmeisterschaft Junioren 2011

Von | 11. März 2011 | Kein Kommentar | Junioren | Tags: , , ,

Die Landesmeisterschaften der Junioren wurden in 2011 erstmals mit einer Doppelentscheidung begonnen. Hierfür durften die Juniorinnen und Junioren jeweils 8 Spiele im Bowltreff Recklinghausen absolvieren. Leider nahmen nur 5 Juniorinnen teil, was zur Folge hatte, dass alle Beteiligten eine Medaille sicher hatten. Gold holte sich die Paarung Nadja Hengesbach (BOA Team Spich, 1785 Pins) und Sabrina Schymanski (ABC Dortmund, 1732 Pins) mit einem sehr starken Schnitt von 219,8. Silber ging an Daniela Peste (BV Brackwede, 1438 Pins) und Simone Komescher (BSV Borken, 1479) mit 182,3 Schnitt. Anni Siegert, vom BV Düsseldorf, erspielte sich mit 1449 Pins die Bronzemedaille.

Bei den Junioren wurden ebenfalls sehr gute Ergebnisse gespielt. Tim Hecht (Pader-Bowler 06, 1820 Pins) und Marco Rischer (BC Lippstadt, 1637) mussten sich mit ihrem Gesamtschnitt von 216,06 mit dem 4. Platz begnügen. Kevin Jann (BSV Unna, 1821) und Marcel Sass (1. BC Duisburg, 1740) kamen nach leichten Anlaufschwierigkeiten doch noch gut in die Meisterschaft und holten sich Bronze (mit 222,56 Schnitt) und lagen am Ende nur 28 Pins hinter der Paarung Dennis Holthausen (pinup Bowler Bornheim, 1801) und Max Diekhoff (BV Düsseldorf, 1788), welche einen Schnitt von 224,31 Pins erzielten. Gold ging nach einem starken Start (992 auf 4) und einem enormen Endspurt (1495 Pins auf die letzten 6 Spiele) an Sebastian Lange (BV Düsseldorf, 1838) und Michael Wallraf (PSV Bielefeld) mit sagenhaften 231,6 Schnitt.

Landesmeisterschaft Junioren Doppel 2011

Am Folgetag wurde unter Mitnahme der Doppelergebnisse der Einzelwettbewerb (6 Spiele Zwischenrunde für alle und ein anschließendes Top-6 Round-Robin Finale) in Duisburg ausgetragen. Bei den Damen spielte Anni Siegert die höchste Serie mit 1362 Pins (Schnitt 227) und konnte sich so ein wenig vom 4. Platz absetzen, auf die Führenden Hengesbach (1240) und Schymanski (1256) aber nur ein wenig Boden gut machen.

Im Finale setzte sich Sabrina Schymanski (1055) dann von Nadja Hengesbach (866) ab und gewann am Ende mit einem Nettoschnitt von 212,79 Pins. Auf den Plätzen folgen Nadja (204,79) und Anni (198,58). Den letzten Quali-Platz zur DM ergatterte sich Daniela Peste mit 193,26 Schnitt.

Bei den jungen Herren rollte eine Lok auf höchsten Touren. Uwe Blank (Lok Stockum Düsseldorf) spielte sagenhafte 1566 Pins (217-298-278-258-267-248 – Schnitt 261,0) und sprang von Rang 7 auf 1 (Gesamtpins: 3338). Ebenfalls ins Finale zogen folgende Spieler ein: Kevin Jann (3209), Stefan Nguyen (3171), Tim Hecht (3166), Dennis Holthausen (3121) und Sebastian Lange (3069). Dort rollte „die Lok“ weiter und ließ keinem anderen Spieler den Hauch einer Chance. Uwe gewann nicht nur alle 5 Partien, sondern spielte nochmals fabelhafte 1329 Pins (258-299-239-275-258 – 265,5 Schnitt) und baute seinen Vorsprung (4812 Pins inkl. Bonus, Nettoschnitt 245,63) auf über 400 Pins aus.

Landesmeisterschaft Junioren Einzel 2011

Die begehrten Quali-Plätze gingen an: Tim Hecht (4339/Netto: 224,68), Kevin Jann (4336/225,58) und Stefan Nguyen (4242/220,89). Dennis Holthausen (4199/219,95) auf Rang 5 wurde gefolgt von Basti Lange (4160/216,58).

Mit dem Gefühl von hervorragenden Ergebnissen, können sie die NRW Teilnehmer auf die Deutsche Meisterschaft in Hamburg freuen und die Landesfarben vertreten.

Kommentare