Die gute Seele im Bowlingsport

Von | 12. Oktober 2018 | 2 Kommentare | WBU Aktuell | Tags: ,

Es sind Menschen, die jeder Sport, die jeder Verein und jede Organisation braucht.

Engagierte Mitglieder, die aktiv sind, sich für die Sache einsetzen und mit anpacken.

Auslöser für diesen kleinen Bericht war die Veröffentlichung des BSV Münster e. V. (siehe unten), in der Klaus Schnabel für seine Verdienste und Leistungen innerhalb der BSG Bowling gewürdigt wurde.

Diesen Worten und dem damit verbundenen Dank möchte sich die WBU e. V.  hiermit anschließen und Klaus Schnabel auf diesem Wege recht herzlich für seine Arbeit und seinen Einsatz gratulieren.

2 Kommentare

  1. Klaus Schnabel (1 month ago)

    Natürlich habe ich mich gefreut, dass solch Artikel über mich geschrieben und veröffentlicht wurde. Aber das ist nur stellvertretend für viele, viele Ehrenamtlichen,
    sogenannte „positive Idioten“.
    Ohne diese Menschen wären Spielbetriebe nicht möglich wäre. Sei es Liga oder andere Turniere. Ja Renate, ich stimme Dir da in allen Punkten zu. Möchte es auch noch bekräftigen. Ich selbst freue mich immer wenn ich Rat suche und auch finde und ich hoffe das das so bleibt. Insbesonders habe ich das bei den Senioren kennen gelernt. Habe auch in den vorherigen Artikel immer meinen Respekt und meine Achtung vor den Machern ausgedrückt und Dank ausgesprochen. Das möchte ich auch nochmals hier bekräftigen. Danke.

  2. Renate Steil (2 months ago)

    Nicht nur Klaus Schnabel, sondern allen ehrenamtlichen Mitgliedern, die sich in einer aufopfernden Weise für unseren Bowlingsport einbringen, ob jung oder alt, gebührt dieser Dank. Ich kenne so viele hilfsbereite Ehrenämtler, die einem immer mit Rat und Tat zur Seite standen und stehen. Deswegen von mir an alle ein kleines Dankeschön.

Kommentare