Erfolgreiche Deutsche Meisterschaften B-Jugend für NRW

Von | 1. Mai 2012 | Kein Kommentar | Bericht, Jugend | Tags: ,

Erfolgreich kehrten die B-Jugendlichen aus NRW von den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg zurück. 3 x Bronze und 1 x Silber waren die Ausbeute, dazu kamen weitere gute Platzierungen unseres Teams.


Gleich am ersten Tag erreichte Jamie Roberts (PSV Bielefeld) mit 1172 nur einen Pin hinter Platz zwei die Bronzemedaille. Platz 11 von Jens Andrzejewski (Assindia Miners), Platz 13 von Lukas Müller (Strikers Köln) und Platz 18 von Jan Schüttforth (BV Brackwede) waren die weiteren Plätze.
Bei den Mädels setzte sich Sandra Hoffmann (Assindia Miners) auf einen hervorragenden 5. Platz. Nele Rostek (Strikers Köln) als 13te, Saskia Winkler (BV Düsseldorf) als 14te und Lea Buchbauer (Vest Recklinghausen) als 26te enttäuschten nicht.

An Tag zwei mussten die Doppel ran. Hier spielten in der ersten Welle Lukas und Jens. Die Beiden setzten sich nach 6 Spielen souverän an die Spitze. In der zweiten Welle schafften es dann nur noch zwei Doppel an den Beiden vorbei zu ziehen. Bronze auch hier für NRW, diesmal 6 Pins hinter Platz 2.
Da wollten die Mädels natürlich nicht hinten anstehen. Nele und Sandra steigerten sich von Spiel zu Spiel und belegten am Ende mit nur 9 Pins Rückstand auf Platz 2 den Bronzerang. Die Doppel Saskia und Lea mit Rang 14 und Jan und Jamie mit Rang 13 enttäuschten ebenfalls nicht.

Nach nunmehr 3 x Bronze wollte man im Mannschaftswettbewerb noch mal angreifen. Nach der ersten 3er-Serie lagen die Mädchen sowie die Jungen auf einem 5. Platz. Bei den Mädels betrug der Rückstand auf Platz 3 mal gerade 10, auf Platz 2 doch schon über 100 Pins. In der zweiten 3er-Serie spielten unsere Mädels noch mal groß auf und kämpften sich Spiel um Spiel nach vorne. Am Ende war es der Silberrang, ein großer Erfolg für die Truppe mit Sandra, Saskia, Lea und Nele.
Die Jungens hielten sich auf dem 5ten Platz, da war leider nicht mehr drinnen.

In der All-Eventwertung waren Sandra Hoffmann auf Platz 5 und Nele Rostek auf Platz 6 für das Masters qualifiziert. Ebenso Lukas Müller als 7. bei den Jungen.
Die erste Runde musste noch am Tag des Mannschaftswettbewerbs gespielt werden, Sandra Hoffmann und Lukas Müller gewannen gegen ihre Gegner, Nele Rostek schied leider in der ersten Runde aus.
Am letzten Tag ging es dann mit den Masters weiter, Lukas und Sandra mussten noch mal ran. Lukas unterlag gegen den späteren Deutschen Meister, Sandra musste sich der Vize-Meisterin geschlagen geben.
Trotz allem war es eine gelungene Deutsche Meisterschaft für unser Team.

Ich möchte mich, auch im Namen von Frank Rath, bei den Kindern und Eltern für eine harmonische und ruhige Woche in Nürnberg bzw. Fürth bedanken.

Bernd Wagner

Alle Ergebnisse findet ihr  HIER

Kommentare