Ergebnisse Jugend- und Juniorenturnier

Von | 3. November 2011 | 2 Kommentare | WBU Aktuell | Tags: , ,

20. Jugend-/Juniorenturnier 2011

Insgesamt 103 Jugendliche und Junioren meldeten zum Turnier. Dass letztlich „nur“ 93 Spieler den Wettbewerb aufnahmen liegt sicher auch an der Jahreszeit oder besser gesagt an der in unseren Breiten momentan nicht klar erkennbaren Jahreszeit. Erkältungen, grippale Infekte usw. sind ja fast schon durch die täglich wechselnde Wetterlage programmiert.

Bunt gemischt spielten Junioren mit A- und B-Jugendlichen, Männlein und Weiblein zum Teil zu fünft auf der Doppelbahn.

Ansprechendes zum Teil hervorragendes Bowling konnten die Zuschauer bei Spielern aller Altersklassen bestaunen.

Bei der männlichen A-Jugend (35 Teilnehmer) führte vor dem Finale Florian Rohmann von Vest Recklinghausen mit 1315 Pins vor Rene Filor vom PSV Bielefeld mit 1279 Pins, gefolgt von Christian Peters von den Bowlingfreunden Bonn mit 1176 Pins. Platz 4 belegte Patrick Hehnen vom BSV Dortmund mit 1172 Pins.

Die A-Mädchen waren mit einem eher schwachen Feld (8 Teilnehmerinnen) am Start. Intensive Beachtung schenkte ihnen wohl keiner so richtig bis es im 4. Spiel plötzlich hieß:

Da liegen 8 Strikes in Folge….. bei einem Mädchen!

Ja und aus den 8 wurden 12…. ein perfektes Spiel von Charmaine Pita (1.BC Duisburg).

Da ich selbst „nur“ die letzten 20 Jahre in und mit der NRW-Jugend verbracht habe und während dieser Zeit kein 300er Wettbewerbsspiel bei einer weiblichen Teilnehmerin beobachten konnte, habe ich die „alten Hasen“ gefragt. Keiner konnte sich erinnern, dass eine weibliche Teilnehmerin bei einem Jugendwettbewerb ein perfektes Spiel auf die Bahn legte.

Nochmals herzlichen Glückwunsch an Charmaine, sie erhielt vom Haus Treff-Bowling für ihre Leistung einen neuen Ball.

Sie belegte vor dem Finale auch den 1.Platz mit 1244 Pins, gefolgt von Rabea Dolle von Vest Recklinghausen mit 1016 Pins, Lena Rostek von Strikers Köln war Dritte mit 1015 Pins, vierte Sabrina Grabowski vom BV Düsseldorf mit 1013 Pins.

16 B-Jugendliche männlich hatten für das Turnier gemeldet. Vor dem Finale lautete die Platzierung folgendermaßen: 1. Gordon König (BSV Dortmund) mit 1045 Pins, 2. Jamie Roberts (PSV Bielefeld mit 1035 Pins), Platz 3 belegte Niklas Naue (Vest Recklinghausen), Tobias Dann (BV Düsseldorf) war mit 987 Pins Vierter.

Bei der weiblichen B-Jugend starteten 9 Teilnehmerinnen. Sandra Hoffmann (Assindia Essen) führte mit 945 Pins vor Nele Rostek (Strikers Köln) mit 866 Pins. Dritte war hier Saskia Winkler (BV Düsseldorf) mit 864 Pins vor Chantal Hüppauf von Strikers Hamm mit 844 Pins.

Aufgrund der Teilnehmermeldungen (103) haben wir den Finalmodus ändern müssen. Es wäre sonst einfach zu spät geworden. Aber – soweit ich das beurteilen kann – der Stepladder-Modus kam gut an. In allen Klassen spielten die Plätze 1 – 4 um den endgültigen Sieg. Auch diese Ergebnisse können – bis auf die der B-Mädchen, da wurde leider bei einer Spielerin nicht alles eingetragen – unter Jugendturnier nachgelesen werden.

Das anschließende Super-Finale, an dem alle ersten und zweiten der Klassen mit Handicapwertung teilnahmen, wurde von den beiden Junioren Vivien Figge und David Schmitz gewonnen.

Leider wurde es dann doch noch ziemlich spät, einige „Weitfahrer“ hatten den Heimweg schon angetreten und konnten sich so bei der Siegerehrung nicht mehr präsentieren.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Team der Treff-Bowling bedanken, das uns in allen Belangen hervorragend unterstützt hat. Bis auf die üblichen Kleinigkeiten gab es keine Bahnstopps, alles hat funktioniert. Nochmals ein dickes „Danke“.

 

Achtung Achtung…….

Während der Siegerehrung wurden Fotos gemacht. Es wäre schön, wenn mir die „Fotografen“ davon ein paar zukommen lassen würden. Erreichbar bin ich unter meiner Mailadresse. Vielen Dank im Voraus.

Fotos folgen.

Jugend wB       Jugend wA       Juniorinnen       Jugend mB       Jugend mA       Junioren       Superfinale

 

2 Kommentare

  1. Harald Malder (7 years ago)

    Hallo,
    kommen auch die Ergebnisse aus dem Superfinale online?

Kommentare