Damen WM 2011: Bisher zwei Bronze-Medaillen für Deutschland

Von | 14. September 2011 | Kein Kommentar | Bericht | Tags: ,

Mit dem Verlauf der Damen-Weltmeisterschaft 2011 in Hong Kong kann der deutsche Bowlingsport mehr als zufrieden sein. So starteten die Damen mit einem neuen Weltrekord von 1.262 Pins und einem Schnitt von 252 Pins (Nadine Geißler 239 Pins, Vanessa Timter 268, Juliane Rieger 269, Birgit Pöppler 258 und Patricia Luoto 228) in den Team-Wettbewerb. Doch die Konkurrenz war nicht ohne. Am Ende reichte es zwar nur für den dritten Platz, dennoch kann das deutsche Team stolz auf seine Leistung sein.

Erfolgreiches Bowling „made in Germany“ gab es auch in der ersten Runde des Masters zu sehen. Hier konnte Nadine Geißler und Birgit Pöppler (die einzige Spielerin aus NRW übrigens) ihre Begegnungen für sich entscheiden. Patricia Luoto unterlag und schied aus. Aus dem anschließenden Viertelfinale ging leider nur Nadine Geißler siegreich hervor und zog damit ins Halbfinale ein. Hier unterlag sie unglücklich gegen die Amerikanerin Shannon Pluhowsky (die später im Finale stand und die Gold-Medaille gewann), sicherte sich aber trotzdem die Bronze-Medaille. Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare